Million Anhänger in sozialen Medien

Zu Beginn des Super-Wahljahres 2019 mit der Europawahl und den Landtagswahlen in Bremen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen meldet die Alternative für Deutschland ihren ersten Erfolg: Am 4. Januar 2019 begrüßte der AfD-Bundesverband sein 35.000stes Mitglied bzw. Förderer. Die AfD hat aktuell 33.651 Mitglieder und 1.465 Förderer.

AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen MdEP: „Die AfD wächst! Immer mehr Menschen treten unserer Bürgerpartei bei und engagieren sich in ihr, weil die Notwendigkeit für einen politischen Kurswechsel hierzulande immer offensichtlicher wird. Medien und mittlerweile auch staatliche Institutionen zeichnen ein Trugbild von unserer Partei, das den Realitäten nicht standhält. Die Menschen lassen sich davon nicht irritieren. Das macht Mut. Diesen Mut werden wir für die bevorstehenden EU- und Landtagswahlen brauchen, um couragierten Wahlkampf führen und gute Ergebnisse erzielen zu können.“

AfD-Bundessprecher Dr. Alexander Gauland MdB: „Ein geheimes Gutachten des Bundesamtes für Verfassungsschutzes, ob die AfD verfassungsfeindlich sei, steht eher den Medien und im Internet zur Verfügung, als dass es uns, der AfD bereitgestellt wird. Vielleicht ist es ein solches, eines deutschen Rechtsstaats unwürdiges Auftreten deutscher Politik und Behörden, die Menschen dazu bewegen, der AfD beizutreten!? Wir sind stolz über jedes einzelne Mitglied und jeden einzelnen Förderer, die gemeinsam mit uns für ein Deutschland der Freiheit kämpfen wollen.“

Erst im April 2018 feierte die AfD den fünften Jahrestag ihres Gründungsparteitages in Berlin, nachdem die Alternative für Deutschland am 6. Februar 2013 in Räumlichkeiten der Christuskirche in Oberursel gegründet worden war. Die AfD wurde von 5,9 Millionen Wählern mit 91 Abgeordneten zur Oppositionsführerin in den 19. Deutschen Bundestag gewählt. Sie ist in allen zurückliegenden Landtagswahlen erfolgreich in nunmehr 16 Landesparlamente eingezogen. In den Sozialen Medien hat die AfD über eine halbe Million Anhänger.